Erfolgreiches Jahr für Pendix trotz Corona

Neben der erfreulichen Umsatzentwicklung warendie Einführung eines stärkeren Motors und ein Update der App im September Highlightsdes Jahres 2020. Fahrer von Lastenrädern und Radler in bergigen Regionen profitieren besonders von der höheren Leistung. Bestandskunden wie Händler schätzen die Möglichkeit, den alten Motor ganz einfach durch den neuen auszutauschen. Die meisten bereits vorhandenen Akkus könnenweiterbenutzt werden, für einige ältere Akkus ist lediglich ein Update nötig. Mit der überarbeiteten App lassen sich jetzt Fahrprofile einstellen, um die Fahrunterstützung noch individueller zu gestalten.

Insgesamt ist Pendix bisher sehr gut durch die Corona-Krise gekommen. Nachdem das Unternehmen seine 42 Mitarbeiter im Frühjahr zunächst in Kurzarbeit geschickt hatte, kehrte die Belegschaftnach wenigen Wochen wieder zur vollen Arbeitszeit zurück, da es kaum Umsatzeinbrüche gab –im Gegenteil: Die Krise und die Zunahme des Individualverkehrs hat Pendix eine erhöhte Nachfrage beschert. Auch, dass die Zwickauer auf Made in Germany setzen, zahlte sich jetzt aus: Die Zusammenarbeit mit lokalen Zulieferern wurde ausgebaut und gefestigt.

Im vergangenen Jahr hat Pendix auch sein Garantiemodell überarbeitet. Wer Akku und Motorauf der Pendix-Homepage registriert, erhält eine Garantieverlängerung aufdrei Jahre.Die meisten Kunden nutzen diese Möglichkeit.Gegen eine Gebühr können die Käufer noch ein zusätzliches Jahr buchen.

Geschäftsführer Thomas Herzogisttrotz aller Turbulenzenzufrieden mit dem abgelaufenenJahr: „2020 hat uns vor einige Herausforderungen gestellt. Kurzarbeit, Angst vor Lieferengpässen, allgemeine Verunsicherung. Wie jedes andere Unternehmen mussten wir maximale Flexibilität an den Tag legen.Dochfür uns hatCorona vornehmlich positive Effekte gehabt. Die Menschen entschieden sich vermehrt für Fahrräderund E-Bikes. Aber vorallem menschlich waren die Solidarität zwischen Kollegen, Zulieferern und Kunden mein persönliches Highlight dieses Jahr.“

Für 2021 hat sich Pendix vorgenommen, durch verstärkte Social-Media-Aktivitäten mit seinen Kunden stärker zusammenzuwachsen. Im internationalen Geschäft wird das Unternehmenden Fokus auf die Niederlande und Belgien legen. Auch das Flottengeschäft für den gewerblichen Einsatz soll im kommenden Jahr weiter ausgebautwerden.