Fahrspaß auf Reisen Dank hochwertiger Ausstattung

"Wer billig kauft, kauft Zweimal", diese Aussage betrifft so viele Lebensbereiche, eben auch das Fahrrad und den Antrieb. Hierfür steht einem die ganze Bandbreite zur Verfügung, von 999 € Baumarktfahrrädern bis hin zu 3000 € Qualitätsrädern. Die Spannen werden noch größer, wenn nicht nur die klassischen Fahrräder betrachtet werden, sondern Pedelecs. Warum gibt es diese enormen Spannen? Im nachfolgenden Beitrag wollen wir Dir ein Gefühl für die Unterschiede geben, damit Du Dein für Dich passendes Fahrrad auf die nächste Radreise mitnimmst.

Alle optimalen Einzelkomponenten bilden ein perfektes Gesamtpaket

Neben dem passenden Fahrradmodell und der optimalen Ausstattung für die anstehenden Touren, spielen auch die Kontaktpunkte zwischen Mensch und Fahrrad eine wichtige Rolle. Das Gesamtpaket sollte also für die nächste Radreise geprüft werden, um dauerhaft den Spaß am Fahrradfahren beizubehalten.

  • Reifen: Die Bereifung Deines Fahrrads sollte passend zum Gelände sein, durch welches Du überwiegend fährst. Ob Drahtreifen, Faltreifen oder Tubelessreifen, mit oder ohne Pannenschutz, man hat die Qual der Wahl. Entscheidend ist letzten Endes der Einsatzzweck und damit die Gewichtung von bestimmten Eigenschaften, welche die Reifenarten mit sich bringen. Wenn man ein besonders leichtes Rad für kurze Touren hat, wird die Entscheidung gegenüber einer Radreise mit einem Fahrrad mit Stahlrahmen und 15 kg Reisegepäck eine andere sein. Eine gute und kurze Übersicht über die verschiedenen Arten und deren Vor- und Nachteile findest Du beispielsweise hier.
  • Kettenantrieb vs. Riemenantrieb: Bei dieser Frage gibt es viele Diskussionen, da die klassische Kette wartungsintensiv und kurzlebiger als der Riemenantrieb, jedoch die preiswertere Alternative ist. Eine sehr gute und neutrale Gegenüberstellung dieser zwei Optionen findest Du auf der Seite des Pressedienstes Fahrrad.
  • Fahrradergonomie: Die Kontaktpunkte zwischen Mensch und Fahrrad sind genauso wichtig zu betrachten, wie die optimale Rahmenhöhe. Hat man nicht bereits das passende Fahrrad zu Hause, sollte daher für ein neues Fahrrad eine Beratung durch einen Fachhändler genutzt werden. Der hat die Möglichkeit einer Vermessung, wodurch das ideale Fahrradmodell und die dazu passenden Komponenten bestimmt werden können. Dadurch kann der Entstehung von Schmerzen auf der mehrtägigen Radreise vorgebeugt und die Tour bis zum Ende mit Genuss geradelt werden. Einmal das passende Modell gewählt, kann dieses mit dem Pendix eDrive zu einem Pedelec umgebaut werden.

Mit oder ohne eAntrieb? Warum entscheiden, wenn doch beides in einem Fahrrad möglich ist?

Sicherlich, es gibt viele weitere Antriebsanbieter, aber wie viele gibt es, bei denen Du Dein bereits existierendes Fahrrad behalten kannst und ein hochwertiges Pedelec daraus wird? Wir kennen nur einen hochwertigen Antrieb, welcher sich von allen nachträglichen Bastellösungen abhebt, da er die gleichen Qualitätskriterien erfüllt, wie eBike Antriebe großer Marken und dieser ist der Pendix eDrive. Hinzu kommt, dass er perfekt für Radreisende geeignet ist. Dafür wollen wir Dir hier die wesentlichen Fakten zum Pendix aufzeigen:

getriebelose Mittelmotor und Kurbel
  • Anbauposition: am Natürlichsten ist die Anbauposition in der Mitte des Fahrrads, da sich der Schwerpunkt in diesem Bereich befindet.
  • Antriebstechnologie: der Pendix Motor ist ein getriebeloser Direktmotor. Er ist dadurch absolut geräuschlos und wartungsfrei.
  • Hybridfahrrad: Mit dem getriebelosen Motor von Pendix hat man keinen spürbaren Tretwiderstand, wenn der Antrieb aus ist. Das Fahrrad kann somit normal weiter genutzt werden, auch nur punktuelle Unterstützung am Berg ist mit dem Pendix möglich.
  • Lademöglichkeit: Die Pendix ePower lässt sich mit einer Handbewegung entnehmen und einfach nachladen.
  • Wartung: viele Antriebe verlangen eine regelmäßige Wartung. Dies liegt wieder an der Art des Antriebs, da ein Getriebe einem gewissen Verschleiß unterliegt. Auch Updates müssen teilweise durch einen Fachhändler durchgeführt werden. Daher sollte sich im Vorfeld über Folgekosten informiert werden. Der Pendix eDrive Antrieb ist wartungsfrei und Updates können über die kostenfreie Pendix.bike PRO App durchgeführt werden. Daher muss nur das Fahrrad zur empfohlenen regelmäßigen Wartung gebracht werden, der Antrieb kann außen vor gelassen werden.
  • Display: Ein Display ist eine weitere elektronische Bedienungseinheit, welche Wind und Wetter ausgesetzt ist. Demnach sollte auch hier auf ein System mit einem hochwertigen Display geachtet werden. Andererseits gibt es beim Pendix eDrive gerade aus diesem Grund kein Display, die Steuerung erfolgt komplett über das Drehrad am Akku. Sollte man dennoch mehr Informationen benötigen, so kann man sich über die Pendix.bike PRO App via Bluetooth verbinden und detaillierte Informationen wie beispielsweise Reichweite über das Handy anschauen.
  • Zuverlässiger Reisebegleiter: der Pendix eDrive wird in Deutschland gefertigt und ist ein echtes Qualitätsprodukt "Made in Germany". Er wird unter anderem auch bei Fahrrädern von Postdienstleistern eingesetzt. Der alltägliche Einsatz bei Wind und Wetter bestätigt die Robustheit und Zuverlässigkeit des Antriebssystems.

Neue Reiseräder gleich mit Pendix

Der Pendix eDrive lässt sich an nahezu allen Fahrrädern nachrüsten, sodass man sich bei Neuanschaffung eines Pedelecs aus der ganzen Fahrradpalette bedienen kann. Einmal das Traumrad gefunden, kann dieses dann mit dem Pendix elektrifiziert werden. Ein anderer Weg wäre es, sich bei ausgewählten Fahrradherstellern ein Pedelec mit Pendix-Antrieb auszusuchen. Nachfolgend stellen wir Dir zwei Qualitätsmarken im Reiseradbereich vor, welche auf den Pendix-Antrieb setzen.

Herkelmann

Der im Norden Deutschlands ansässige Trekkingradhersteller baut nach einer professionellen Beratung und Vermessung das passende Pedelec.

  • Herkelmann Fahrrad mit Pendix eDrive
  • Herkelmannfahrrad mit Pendix eDrive

Weitere Informationen findest Du hier direkt auf der Webseite von Herkelmann.

SANTOS

Die Qualitätsräder aus Holland überzeugen durch ihre Hochwertigkeit und Langlebigkeit, was auch durch die 5-jährige Garantie auf das Fahrrad untermauert wird. Es gibt viele Konfigurationsmöglichkeiten, bei welchen auch der Pendix eDrive, sogar in Rahmenfarbe, ausgewählt werden kann.

  • Santos Trekking Lite mit Pendix
  • Santos Travelmaster mit Pendix eDrive

Weitere Informationen findest Du hier direkt auf der Webseite von SANTOS.