Nachrüstung oder neues Pedelec?

Sobald man von der Möglichkeit der Nachrüstung des eigenen Fahrrads hört, stellt sich früher oder später die Frage, was nun Vorteile der Nachrüstung gegenüber einem Pedelec-Neukauf sind. Nachfolgend wollen wir die wesentlichen Vorteile der Pendix-Nachrüstung aufzeigen, sodass Du Dir diese Frage im Verlauf Deines Kaufprozesses beantworten kannst. Die aufgeführten Vorteile können keineswegs auf andere Nachrüstanbieter übertragen werden, da Pendix als Marktführer für den Bereich Nachrüstung eine hochwertige Nachrüstung „Made in Germany“ anbietet.

Nachrüstung mit Pendix ist nachhaltig

Dein bereits bestehendes Fahrrad, welches immer noch funktionstüchtig ist und eigentlich auch noch weitere Jahre verwendet werden kann, muss nicht aufgrund Deines Wunsches nach einer elektrischen Unterstützung der Vergangenheit angehören, im Gegenteil, es wird mit dem Pendix eDrive zum Pedelec aufgewertet. Mit dem Nachrüstantrieb von Pendix entscheidest Du Dich für ein deutsches Markenprodukt, dessen Rohstoffe zu 85% aus Deutschland und EU- Ländern bezogen werden.

Nicht nur die Produktion ist nachhaltig, auch die gesamte Technologie ist auf eine dauerhafte und jahrelange Verwendung ausgelegt. Der Motor hat kein Getriebe, dadurch gibt es keine mechanischen Verschleißteile, er ist wartungsfrei und robust. Mit hoher Wahrscheinlichkeit überlebt der Motor sogar das Fahrrad, an dem er montiert wurde. Dann kannst Du den Antrieb einfach an Deinem nächsten Fahrrad anbauen.

Nach dem Verkauf unserer Produkte endet keineswegs unsere Sorgfalt. Wie bei jedem Lithium-Ionen Akku lässt auch die Kapazität unserer ePower nach jahrelangem Gebrauch nach, wodurch sich die Reichweite verringert. Pendix bietet daher als erster Antriebshersteller ein Tauschprogramm an, welches die Weiterverwendung der Akkus sichert. Im Tausch mit Deinem alten Akku erhältst Du zum reduzierten Preis einen Neuen. Nicht alle Lithium-Ionen-Zellen Deines alten Akkus sind mehr funktionstüchtig, dennoch sind die verbleibenden Zellen noch gut genug, um diese weiter einzusetzen. Wir arbeiten mit einem Unternehmen zusammen, welches mehrere alte Akkus in einem Verbund zusammenschließt, der dann als stationäre Energiequelle beispielsweise auf Festivals genutzt wird. Die einmal eingesetzten Rohstoffe und die aufgewandten Energien für die Fertigung unserer ePower werden somit maximal ausgeschöpft. Erst danach wird der Akku recycelt und die wichtigen Rohstoffe wiedergewonnen.

Nachrüstung mit Pendix ist vergleichsweise günstiger

Ein wesentlicher Faktor, welcher den Angebotspreis prägt, ist der Produktionsort (Deutschland vs. beispielsweise China), die eingesetzten Materialien (Metall vs. Kunststoff) und die zusätzlichen Produktionsschritte, welche am Ende entscheidend für ein Qualitätsprodukt sind. Wie also überall, gibt es auch im Fahrradbereich Preis- und somit Qualitätsunterschiede. Der durchschnittliche Preis eines Pedelecs beträgt 2500 €. Dabei sprechen wir von einem soliden Pedelec mittlerer Qualität. Besitzt Du bereits ein Fahrrad und möchtest nun ein Pedelec haben, dann bezahlst Du für unser Qualitätsprodukt zwischen 999 € (robustes Pendix Antriebssystem mit Akkukapazität von 140 Wh) und 2190 € (robustes Pendix Antriebssystem mit Akkukapazität von insgesamt 1000 Wh). Zudem ist es eine langfristige Investition, da der Nachrüstsatz noch an das nächste Fahrrad mitgenommen werden kann.

Nachrüstung mit Pendix ist hochwertig

Die aus dem Automobilbereich stammenden Gründer der Pendix GmbH haben ein Höchstmaß an Automatisierung bei der Produktion unseres Motors von Beginn an umgesetzt. Dadurch ist eine gleichbleibende Qualität gewährleistet. Gleichzeitig erfolgen Qualitätsprüfungen an den wichtigsten Stellen im Verlauf des Produktionsprozesses. Auch auf unsere Pendix ePower Akkus ist Verlass. Im robusten Metallgehäuse stecken Lithium-Ionen Pakete, welche nach dem neusten Stand der Technik gefertigt und hochwertig verarbeitet werden. Motoren und Akkus werden vor Auslieferung nach eng gesetzten Parametern geprüft. Insgesamt führen alle unsere Maßnahmen zu einem Gesamtprodukt, welches eine maximale Zuverlässigkeit und Sicherheit mit sich bringt.

Nicht ohne Grund empfehlen wir Dir den Anbau unseres Antriebs durch einen unserer versierten Fachhändler. Diese haben durch uns eine Schulung zur Montage erhalten und besitzen das nötige Werkzeug. Denn was nützt ein gutes haltbares Produkt, wenn es nicht korrekt montiert ist und nur halb so gut funktioniert. Einen Händler in Deiner Nähe findest Du in unserer Händlersuche.

Solltest Du jedoch selbst an Deinem Fahrrad schon gewisse Wartungen vorgenommen haben, besitzt Du einen Drehmomentschlüssel und hast eine Vorstellung davon, wie man ein Tretlager wechselt, dann ist die Montage auch durch Dich und unsere Zuarbeit bei Bestellung in unserem Onlineshop möglich.

Nachrüstung mit Pendix erlaubt Individualität

Du kannst Dir ein Fahrrad nach Deinem eigenen Geschmack aussuchen, um dieses zum Pedelec nachzurüsten - Sei es Dein Bestehendes oder ein Neues. Dadurch erweitert sich die Bandbreite der elektrifizierten Modelle für Dich um herkömmliche Fahrräder, die Deinen individuellen Ansprüche an Design und Komponenten eventuell besser entsprechen.  Egal welche Rahmenhöhe, Rahmenform, welches Schalt- oder Bremssystem, fast alle Fahrräder sind mit Pendix nachrüstbar. Über die wenigen Einschränkungen, wie beispielsweise genügend Bauraum für den Akku, informieren wir Dich auf unserer Seite Einbauvoraussetzungen.

Zudem funktionieren unsere eDrive- Sätze nach einem Baukastensystem. Der Motor ist bei jedem Pendix eDrive der Gleiche. Wähle aus drei Akkugrößen die für Dich passende Größe aus. Auch einem späteren Nachkauf steht nichts entgegen.

Du kannst Dein Fahrrad weiterhin als herkömmliche Variante nutzen, denn ab sofort hast Du Pedelec und Fahrrad in Einem. Am Berg mit Unterstützung oder auf der Geraden ohne Unterstützung, alles ist möglich. Du spürst kaum einen Tretwiderstand bei abgeschaltetem Motor. Genauso schnell kannst Du die Unterstützung wieder zuschalten.

Nachrüstung mit Pendix ist smart

Auf den ersten Blick ist es nicht erkennbar, aber es steckt jede Menge gut durchdachte, smarte Technologie im gesamten Pendix-System. Das elektrische Tretlager zwischen den Kurbeln registriert jede Tretbewegung. Je nach gewählter Unterstützungsstufe wird die Kraft des Motors zu Deiner eigenen Kraft hinzugegeben. Es handelt sich hierbei um ein lernendes System, welches sich dauerhaft selbst kalibriert und somit an Deine Fahrweise anpasst. Jeder Mensch tritt anders in die Pedale. Die hohe Ingenieurskunst liegt darin, die Fahrweise so zu unterstützen, dass es sich natürlich anfühlt und kaum spürbar ist, wenn die Unterstützung einsetzt oder aufhört.

Der Pendix eDrive besitzt zudem eine Bluetooth Funktion, wodurch der Akku mit der kostenlosen Pendix.bike PRO App verbunden werden kann. Dadurch kann jeder Nutzer beispielsweise selbst ein Update seines Systems durchführen. Bei anderen Antrieben dauert ein solches Update im Rahmen einer Pedelec-Wartung gern 10-15 Minuten, wofür Du den Händler auch entlohnen musst. Die App ermöglicht Dir außerdem die Einsichtnahme über diverse Daten Deines Systems: So kann der Gesundheitszustand des Akkus geprüft werden und eine Fehlerauslese erfolgen, aber auch fahrtbegleitende Funktionen wie Navigation, Reichweite und eine Trittfrequenzanzeige sind darin enthalten. Dein Smartphone dient somit auch als Display. Dies nur als kurzer Einblick in die smarte Technologie. Alle Funktionen des Akkus findest Du auf unserer Pendix ePower Seite.

Zusammenfassung

  • Nachrüstung mit Pendix ist nachhaltig
  • Nachrüstung mit Pendix ist vergleichsweise günstiger
  • Nachrüstung mit Pendix ist hochwertig
  • Nachrüstung mit Pendix erlaubt Individualität
  • Nachrüstung mit Pendix ist smart