Mehr Bewegung im Homeoffice-Alltag

Hast Du bei Dir auch schon die Auswirkungen des Homeoffice feststellen können und häufiger Rücken-, Kopfschmerzen oder Müdigkeit? Wer einen Schrittzähler besitzt, sieht ganz deutlich den Bewegungsmangel und damit eine mögliche Ursache für die oben erwähnten Symptome. Eine Haltestelle eher auszusteigen, das Fahrrad zu nehmen oder die Treppen anstelle des Fahrstuhls zu nehmen sind nur einige Tipps, um mehr Bewegung in den Alltag einzubauen, welche aber so im Homeoffice nicht umgesetzt werden können. Wir wollen Dir nachfolgend unsere Corona-Homeoffice-Bewegungstipps vorstellen, sodass Du weiterhin fit, stressfrei und voller Energie durch die besondere Zeit kommst.

Tipp 1: Arbeitsalltag mit Bewegungspausen planen

Plane Dir bewusst einen Spaziergang am Morgen oder eine kleine Fahrradrunde am Mittag ein.

Tipp 2: Wettbewerb mit Homeoffice-Kollegen

Solltest Du keinen Schrittzähler haben oder lieber Deine Fahrradstrecke aufzeichnen wollen, dann gibt es viele kostenlose Apps für Dein Handy. Um den eigenen Schweinehund zu überwinden gründest Du am besten mit Deinen Lieblingskollegen eine digitale Sportgruppe, bei welcher Ihr Euch gegenseitig motiviert.

Tipp 3: Fahrrad statt Bus oder Auto

Dein gutes altes Fahrrad ist DAS Fortbewegungsmittel in der Pandemie. Längere und bergige Strecken, aber auch eine Fahrt mit viel Gepäck könnten Dich bisher von dem Fahrspaß mit dem Fahrrad abgehalten haben. Wie wäre es mit etwas Unterstützung? Mit dem Pendix am Fahrrad wird die Einkaufsstrecke zum Lieblingsausflug und der Berg zur willkommenen Abwechslung. Probiere die Kraft des Motors am Berg aus oder schalte den Akku aus und fahre dein Fahrrad ganz normal ohne Unterstützung.

Tipp 4: Das Stichwort heißt Konstanz

Versuche Deine Bewegung in Deinen Alltag einzubauen, anstelle am Wochenende in Aktionismus zu verfallen und den Bewegungsmangel dadurch auszugleichen. Die Zeit, welche Du für die moderate sportliche Bewegung nutzt, ist keinesfalls vergebene Arbeitszeit. Immer wieder wurde festgestellt, dass Bewegung zu höherer Leistungsfähigkeit führt, sodass letzten Endes auch Deine Arbeit davon positiv beeinflusst wird.

Tipp 5: Krankenkasse nach Bonusprogramm prüfen

Viele Krankenkassen bieten Dir über Ihre App einen Bonus für die alltägliche Bewegung in Form von Geld oder Gutscheinen an. Schau doch gleich einmal bei Deiner Krankenkasse vorbei und prüfe, ob dies auch bei Dir zutrifft. Dies kann noch einmal zusätzliche Motivation schaffen.
 

Längere Ausflüge am Wochenende mit dem Fahrrad

Natur mit Fahrrad betrieben mit dem Pendix eDrive

Da Du Dein näheres Umfeld in der Woche tagtäglich vor Augen hast, führt ein Ausflug mit dem Fahrrad am Wochenende zu neuen Eindrücken und Entspannung. Gerade jetzt sind die Straßen wunderbar leer, sodass selbst die fahrradunfreundlichsten Städte derzeit zu einem Fahrradfahrer-Paradies werden.

Um den Spaßfaktor noch weiter zu erhöhen, kannst Du Dein Fahrrad mit einem Pendix nachrüsten lassen.

Fahrrad-Werkstätten haben geöffnet

Fahrradwerkstätten haben geöffnet, sodass Du einerseits den Frühjahrescheck durchführen lassen und gleichzeitig Deinen Fahrradhändler auf Pendix ansprechen kannst. Durch unsere Produktion in Deutschland sind wir lieferfähig. Auf unserer Händlersuche findest Du die Kontaktdaten eines Händlers in Deiner Nähe.